Geschichte - KGA

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Geschichte

Verein

27.03.1927 - Gründungsversammlung; Festlegung des Namens "Gesundheitsquell"; Wahl des ersten Vorstands.
24.04.1927 - Beschluss zum Anschluss an den Provinzialverband von Groß-Berlin.
09.06.1928 - Annahme der Statuten des Vereins.
11.08.1928 - Bestätigung von "Gesundheitsquell" als Dauerkolonie durch das Bezirksamt Berlin-Weißensee.
09.02.1929 - Festlegung von Namen für die Wege der Anlage.
13.07.1929 - Eintragung von "Gesundheitsquell" in das Vereinsregister.
18.08.1929 - Festliche Einweihung der Anlage "Gesundheitsquell".
23.05.1934 - Eine neue Vereinssatzung wird beschlossen.
10.05.1936 - Es erfolgt die Zuteilung von 12 Parzellen an der Siedlung. Es entsteht der "Block an der Siedlung".
10.06.1939 - Durch Auflösung des Vereins "Kurmark" kommt dieser zur Anlage "Gesundheitsquell". Als gemeinsamer Name wird "Karlsbad" festgelegt.
1941/1942 - Bau eines Luftschutzbunkers
03.02.1946 - Rückbenennung der Anlage in "Gesundheitsquell"
17.02.1946 - Die Anlage erhält am "Block an der Siedlung" 8,5 Morgen Brachland, das im Rahmen der Aktion "Grabeland" bestellt werden soll.
25.03.1950 - Teilweise Neuaufteilung des "Grabelandes" entsprechend einem Beschluss des Bezirksamts.
16.08.1952 - Die Satzungen für Kleingartenanlagen werden zentral festgelegt. Die Anlage ist dem VKSK angeschlossen.
27.11.1954 - Beschluss über die Schaffung einer gemeinsamen Kompostierungsanlage am "Block an der Siedlung".
25.06.1973 - Das ehemalige "Grabeland" wird parzelliert und an 13 Bewerber verteilt. Es entstehen die Parzellen 121 - 133.
23.11.1973 - Beschluss über den Neubau eines Vereinsheims.
13.10.1979 - Einweihungsfeier für das neue Vereinsheim.
17.03.1990 - Der Vorstand wird durch die Mitgliederversammlung mit der Bildung eines Vereins beauftragt.
17.06.1990 - Der Bezirksverband Weißensee wird gegründet.
27.10.1990 - Der VKSK beschließt, sich zum 31.12.1990 aufzulösen.
18.09.1996 - "Gesundheitsquell" wird eingetragener Verein.
Aug. 1998  - Die Anlage erhält Hausnummern; Malchower Straße 116 für die Parzellen 1 - 102 und 64 für die Parzellen 103 - 133.
1999/2000 - Vermessung der Grundstücke der Dauerbewohner als Voraussetzung für den Kauf nach dem Sachenrechtsbereinigungsgesetz.
2004/2005 - Abriss der Bunkeranlage und Anlegen des Parkplatzes.
                 (teilweise Auszug aus der Chronik der KGA "Gesundheitsquell", erarbeiete von Gfr. K.Schenk)

85 Jahre Gesundheitsquell:

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü